Direkt zum Seiteninhalt springen

Creative Bureaucracy Festival 2021

Creative Bureaucracy Festival 2021:
Verwaltung neu denken

Wer die Zukunft der Verwaltung gestalten möchte, muss sich einmischen, Fragen stellen, Perspektiven entwickeln und diese diskutieren. Die öffentliche Hand von morgen braucht Ihre Ideen und Lösungsvorschläge.

Das Creative Bureaucracy Festival (CBF) ist Ihre Bühne: Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns Akzente zu setzen und an Strategien und kurzfristig umsetzbaren Maßnahmen zu arbeiten, die die Verwaltung besser machen.

Ihre Impulse sind gefragt:
vom 13. bis 17. September 2021

Was erwartet Sie bei PD x CBF2021?

  • Über 20 digitale Sessions bei PD x CBF2021

  • und mehr als 150 Sessions insgesamt

  • an 5 Tagen, im Stream und kostenfrei.

Vom 13. bis 17. September 2021.
Gemeinsam.
Kostenfrei. Digital.

Was haben wir dieses Jahr vor?

Auch 2021 sind wir Hauptfestival-Partner des Creative Bureaucracy Festival (CBF), das vom 13. bis 17. September 2021 digital stattfinden wird.

Wir werden gemeinsam mit Ihnen Methoden, Tools und Best Practices in den Fokus nehmen, mit denen Verwaltungen die durch die Corona-Pandemie hervorgerufene Veränderungsdynamik nachhaltig nutzen können.

Wir möchten Ihnen als Projektleitenden unserer Kunden und Gesellschafter eine Bühne bieten, um Ihre Leuchtturmprojekte vor einem internationalen Publikum vorzustellen, mit Vertreterinnen und Vertretern anderer innovativer Behörden in den Diskurs zu treten und Impulse für die Verwaltungsarbeit der Zukunft zu setzen.

Wir freuen uns, mit Ihnen diese Bühne mit einem anregenden Programm zu bespielen, Gedanken und Ideen zu teilen und gemeinsam den Weg zur Verwaltung der Zukunft zu gehen. Die virtuellen Workshops und Dialogformate werden Ihre kreative Vorstellungskraft fordern!

Nicht verpassen: fünf Tage voller bürokratischer Verwaltungsenergie.

Die Festivaltage 2021 im Überblick

Neu denken / Think afresh

Montag, 13. September 2021

Der Eröffnungstag des CBF 2021 widmet sich dem Tages-Thema „Neu denken / Think afresh“. Wir möchten mit Ihnen über Projekte und Themen zu sprechen, die durch neue Denkweisen oder die Kombination verschiedener Aspekte zwar in ihrer Komplexität zunehmen, im gleichen Atemzug jedoch erlauben, gänzlich neugedachte Lösungsansätze und Herangehensweisen zu erkennen. Gewohnte Denkmuster zu überwinden und das Umdenken zu erlernen, ist ein wesentlicher Bestandteil auf dem Weg hin zu einer zukunftsfesten und innovativen öffentlichen Verwaltung.

Wir gestalten an diesem Tag drei Sessions mit Ihnen: zu zwei Erfolgsbeispielen für die Anwendung von Künstlicher Intelligenz und zum drängenden Thema des Wohnens im Alter.

 

Neu Arbeiten / Working Differently

Dienstag, 14. September 2021

Der zweite Tag des CBF 2021 stellt Themen rund um „Neu Arbeiten / Working Differently“ in den Mittelpunkt. Die Sessions behandeln Aspekte zur Innovationsfähigkeit der Verwaltung und zu Methoden, die neue Weise des Zusammenarbeitens möglich machen. Sessions zur Partizipation der Mitarbeitenden an Veränderungsprozessen und zur effizienten Bewältigung steigender Arbeitslasten komplettieren den Tag.

Die PD bietet vier Sessions mit Ihnen, unter anderem zur E-Verwaltungsarbeit und zum Management von Behörden während laufender Transformationsprozesse.

 

Stark aus der Krise / Opportunities of crisis

Mittwoch, 15. September 2021

Unter dem Leitmotiv „Stark aus der Krise / Opportunities of crisis“ untersuchen unsere Sessions des dritten Tages des CBF 2021 die kurz- und langfristigen, auch positiven Effekte von Krisen. Manche aus der Not geborenen Innovationen haben das Zeug, Organisationen nachhaltig zu verändern. Andere kreative Lösungen hingegen finden nicht den weg in den Behördenalltag.

Wir laden Sie ein, mit uns in fünf Sessions an diesem spannenden Thema zu arbeiten, beispielsweise zur Resilienz der öffentlichen Hand und zu verschiedenen Nachhaltigkeitsaspekten.

 

Neue Verwaltungskultur / The mood for change

Donnerstag, 16. September 2021

Am vierten Tag des CBF 2021 werfen wir einen kritischen Blick auf Strukturen und Kulturen innerhalb der öffentlichen Verwaltung. Das Tages-Thema „Neue Verwaltungskultur / The mood for change“ bündelt Sessions, die eines gemein haben: den Austausch über Strategien und Best Practices, einen kulturellen Wandel in Behörden und der behördlichen Zusammenarbeit einzuleiten.

Mit sechs PD-Sessions öffnen wir die große Bühne für anregende Diskussionen über Change Management, Agilität und Kooperation.

 

Wer, wenn nicht wir? / Who if not us?

Freitag, 17. September 2021

Zum Abschluss des CBF 2021 werden noch einmal alle Register gezogen: Wir reflektieren unter dem Leitmotiv „Wer, wenn nicht wir? / Who if not us?“ die in der Festivalwoche gesetzten Impulse. Wir diskutieren, wie die Bewegung der innovativen Bürokratinnen und Bürokraten gestärkt werden kann. Und wir fragen, was es braucht, um Veränderungsideen in Veränderungsbereitschaft zu überführen.

Die PD wird mit drei Sessions für Inspiration sorgen, welche die Festivalwoche abrunden werden.

Wir ergänzen unseren Programmüberblick laufend. Folgen Sie uns doch auf LinkedIn und Xing!

Was haben Sie beim CBF 2020 erlebt?

Rückblick auf das CBF 2020

Rund 15.000 virtuelle Teilnehmende, fast 150 Sessions an fünf Tagen und über 200 internationale Referierende – das CBF 2020 bot vom 28. September bis zum 2. Oktober 2020 eine Woche voll bürokratischer Vorstellungskraft.

Das CBF 2020 bot zahllose Perspektiven auf kreative Verwaltungsarbeit und pragmatische Lösungen. In Vorträgen, Plenumsdiskussionen und Workshops konnten Sie auf spannende Themen und außergewöhnliche Referentinnen und Referenten treffen: Dr. Markus Richter, Dr. h.c. Frank J. Weise, Dr. Johannes Ludewig, Christian Pfromm, Dr. Annette Schmidt, Ammar Alkassar, Thomas Heilmann, Prof. Dr. Reinhard Busse, Dr. Sibylle Roggencamp, Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, Siim Sikkut, Dr. Louis Meuleman, Mirik Milan, Yvonne Aki-Sawyyer, und viele andere.

Die PD hat beim CBF 2020 mit knapp 70 Referierenden in über 30 Sessions einen maßgeblichen Programmteil bestritten. Unsere Sessions haben wir in sieben Themensträngen angeboten:

Wir freuen uns, die kreative Arbeit mit Ihnen ab dem 13. September 2021 fortzusetzen!

Kommen Sie gerne virtuell vorbei ...

... und seien Sie auch mal unbequem. Die Verwaltung von morgen braucht Ihre frischen Ideen!

Bleiben Sie informiert!

Ihr Kontakt

Porträtfoto von Anja Tannhäuser

Anja Tannhäuser Direktorin Marketing und Kommunikation Nachricht schreiben

+49 30 257679-139 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu