Direkt zum Seiteninhalt springen

Programm „Digitale Verwaltung NRW“

Auftraggeber CIO des Landes Nordrhein-Westfalen
Projektziel Begleitung der Umsetzung des Programms DVN
Beratungszeitraum Seit Februar 2017

Das Projekt

Die konsequente Digitalisierung der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen bis 2025 umfasst zahlreiche Einzelmaßnahmen, um die elektronische Verwaltungsarbeit zu etablieren. Nicht nur mit der Einführung von einheitlichen Basiskomponenten wie z. B. der E-Akte und des E-Payments werden interne Verwaltungsprozesse optimiert. Auch die Einführung von De-Mail, des Servicekontos NRW oder des Serviceportals unterstützt die Verwaltungsarbeit.

Im Rahmen des Programms Digitale Verwaltung NRW werden gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Zugänge geprüft und erarbeitet, um die Nutzbarkeit langfristig zu sichern. Wichtig bei allen Veränderungsprozessen ist das Aufzeigen der Chancen für die beteiligten 120.000 Mitarbeitenden in den Ministerien und in den 550 Landesbehörden an neuen modernen Arbeitsplätzen. Sie werden in einem Changemangement-Prozess begleitet, aus- und fortgebildet und in ihrer Zusammenarbeit und dem Austausch mit anderen Ressorts unterstützt. Die Rechtssicherheit aller geplanten und umzusetzenden Maßnahmen wird begleitend geprüft und gewährleistet.

Erfolgreich wird das Projekt sein, wenn die Digitalisierungsbemühungen der Landesverwaltung NRW zu einer Aufwands- und Kostenentlastung von Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und der Verwaltung führen.

Die PD begleitet die Umsetzung des Programms „Digitale Verwaltung NRW“ seit 2017.

Video-Clip mit Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke

Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, CIO des Landes Nordrhein-Westfalen, sprach während des Creative Bureaucracy Festivals (CBF) 2020 mit Führungskräften der Landesverwaltung und Projektbeteiligten der PD über Stand und Herausforderungen der Digitalisierung im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland.

In unserem Video-Clip stellen wir vor, wie die Umsetzung des Programms „Digitale Verwaltung NRW“ für die 120.000 Mitarbeitenden in der Landesverwaltung gelingen kann.

Auch beim CBF 2021 vom 13. bis 17. September 2021 rücken wir die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) bis Ende 2022 in den Fokus: in der Session Empfehlungen zur erfolgreichen Digitalisierung der Bundesländer am 17. September 2021 ab 12 Uhr, in der wir 20 übergreifende strategische und operative Handlungsoptionen für die öffentliche Verwaltung bei der OZG-Umsetzung vorstellen werden, die die PD in einer gemeinsam mit der Hertie School durchgeführten Studie ermittelt hat.

Welchen Beitrag neue „Verbund-Modelle“ für eine auf die Belange der Bürger:innen und Nutzer:innen ausgerichtete Digitalisierung leisten können, erfahren Sie am 16. September 2021 ab 12.00 Uhr in der CBF-Session Mission Kooperation – Öffentliche Kooperationen erfolgreich aufsetzen. Dass die Zusammenarbeit über Ressortgrenzen und Verwaltungsebenen hinweg ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die bundesweite Verwaltungsdigitalisierung ist, zeigt auch das neue PD-Perspektiven-Papier der Acht Erfolgsfaktoren für ,richtig gute' Onlinedienste der Verwaltung.

Unsere Beratungsleistungen

Die Beratungsleistungen der PD im Programm DVN umfassen insbesondere:

  • Aufsetzen von Organisations- und Steuerungsmodellen für das Programm und der über das Programm gesteuerten Projekte
  • Operationalisierung des Programm- und Projektmanagements
  • Schaffung aller technischen, rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen für die Einführung von Basiskomponenten in den Landesbehörden
  • Koordination der externen Dienstleistungsunternehmen und Rahmenvertragspartner
  • Unterstützung des strategischen und operativen Programmmanagements (Regelaufgaben)

Kontakt

Porträtfoto von Dr. Norbert Ahrend

Dr. Norbert Ahrend Mitglied der Geschäftsleitung

+49 30 257679-154 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben
Porträtfoto von Wigand Grabner

Wigand Grabner Direktor

+49 30 257679-152 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Thematisch verwandte Projekte:

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu