Direkt zum Seiteninhalt springen

WU-Modell 3.0

Ein digitales Balkendiagramm erscheint aus einem Tablet.

Untersuchung der Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen für die Beschaffung von Baumaßnahmen

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen (WU) sind für die öffentliche Hand in der Regel die maßgebliche Grundlage für den Vergleich von Beschaffungsvarianten einer Hochbaumaßnahme. Bevor ein Vergabeverfahren eingeleitet werden kann, ist eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsuntersuchung durchzuführen. Die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung macht die voraussichtlichen Kosten vergleichbar, die für Planung und Errichtung, den Betrieb und gegebenenfalls die Finanzierung verschiedener Umsetzungsvarianten anfallen.

Die PD erstellt im Rahmen politischer Entscheidungsprozesse regelmäßig Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und gibt Handlungsempfehlungen zu geeigneten Beschaffungsvarianten ab. Mit dem speziell entwickelten WU-Rechenmodell 3.0 stellen wir Entscheidenden und Nutzenden in der öffentlichen Verwaltung ein kostenfreies Werkzeug zur Verfügung, mit dem Realisierungs- und Beschaffungsvarianten selbständig geprüft werden können.

Wir bieten an:

1. Kostenlose Bereitstellung des WU-Modells 3.0

Das WU-Rechenmodell 3.0 wurde durch die PD im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen entwickelt. Wir bieten Ihnen das WU-Modell 3.0 kostenfrei zur Verfügung an.

Methodisch abgesichert können bei Hochbaumaßnahmen mit dem WU-Rechenmodell 3.0 verschiedene Beschaffungsalternativen auf ihre wirtschaftlichen Vor- und Nachteile hin betrachtet werden: Miete, Kauf, Leasing sowie Mietkauf, Umsetzung als Öffentlich-Private-Partnerschaft und Eigenrealisierung.

Mögliche Nutzende sind die klassische Verwaltung und alle anderen Organisationen der öffentlichen Verwaltung wie GmbHs und Anstalten des öffentlichen Rechts. Hierzu zählen zum Beispiel Krankenhäuser oder Forschungseinrichtungen.

Hier geht's zur Bestellung des WU-Modells

Für den fehlerfeien Gebrauch des Modells wird empfohlen, das von unseren erfahrenen Mitarbeiten-den konzipierte Schulungsangebot wahrzunehmen. Alternativ übernehmen wir auch gern für Sie die Erstellung der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für Ihr Projekt! 

2. Schulungsangebot

Den Einstieg in das Rechenmodell wollen wir für Sie dabei so einfach wie möglich gestalten. Wir bieten ein umfassendes Angebot an Schulungen für die Nutzer in der öffentlichen Verwaltung an. Die von uns entwickelten und begleiteten Schulungen werden online per Videokonferenz bzw. auf individuellen Wunsch auch in Präsenz für Sie durchgeführt und angeboten.
Freie Termine für Schulungen folgen.

3. Die PD unterstützt und berät Sie bei Ihrer Wirtschaftlichkeits-untersuchung

Die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung – oft in verschiedenen Szenarien gerechnet – bildet eine valide Grundlage für notwendige Entscheidungen der Bau- und Finanzverwaltung auf allen föderalen Ebenen. Hierfür setzen wir das WU-Rechenmodell 3.0 als professionelles Werkzeug ein.

Gerade unter dem Vorzeichen knapper Haushaltsmittel und der Forderung nach größerer Effizienz und Transparenz des Verwaltungshandelns bietet sich eine solide Wirtschaftlichkeitsuntersuchung an, wann immer durch die öffentliche Hand Hochbaumaßnahmen oder Immobilienbeschaffungen geplant werden.

 

Untersuchung der Wirtschaft-lichkeit – unsere besondere Stärke.
 

Kontakt

Porträtfoto von Markus Weidemann

Markus Weidemann Senior Manager

+49 30 257679-322 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Saskia Lehmann Managerin

+49 30 25 76 79-203 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Auch interessant?!

Ein Backsteingebäude mit vielen Fenstern.

Öffentlicher Bau & Immobilien

Infrastruktur und Immobilien nachhaltig und wirtschaftlich zu planen, zu bauen und zu bewirtschaften, ist ein zentrales Anliegen der öffentlichen Hand. Wir unterstützen alle Phasen komplexer Immobilien- und Infrastrukturvorhaben.

Mehr Erfahren
Eine belebte Wohnanlage im Grünen mit spielenden Kindern und Spaziergängern.

Wohnungsbau Monheim am Rhein

Der Rat der Stadt Monheim am Rhein hat beschlossen, eine Verbesserung der Wohn-, Bau- und Sozialstruktur unter anderem im Bereich des „Berliner Viertels“ zu erreichen. Die Stadt selbst verfügt nicht über die Ressourcen, um den Wohnungsbau selbständig zu planen und zu realisieren.

Mehr Erfahren
Ein roter Feuerwehrschlauch.

Neubau von Feuer­wehr­geräte­häuser…

Die Gemeinde Stemwede ist mit etwa 165 Quadratkilometern Ausdehnung eine der größten Flächengemeinden in Nordrhein-Westfalen, zugleich gehört Stemwede zu den am dünnsten besiedelten Regionen des Landes. Um dem Brandschutzbedarfsplan gerecht zu werden und die optimale Versorgung…

Mehr Erfahren

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu