Direkt zum Seiteninhalt springen

Entwicklung der Hamburger Stadtwirtschaftsstrategie 

Auftraggeber Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH)
Projektziel Unterstützung bei der Entwicklung einer Stadtwirtschaftsstrategie für die öffentlichen Unternehmen der FHH im Rahmen des Projekts „Fortentwicklung des Beteiligungsmanagements der Freien und Hansestadt Hamburg“
Beratungszeitraum März 2020 bis April 2022
Ergebnis Veröffentlichung der Hamburger Stadtwirtschaftsstrategie, die zukünftig eine wesentliche Orientierung für das gemeinsame Handeln der öffentlichen Unternehmen in Hamburg sein wird

Das Projekt

Die Hamburger Beteiligungsverwaltung umfasst eine große Anzahl an städtischen Beteiligungsunternehmen mit vielfältigen Aufgaben. Deren Management und Zusammenarbeit wird im Rahmen des behördenübergreifenden Projekts „Fortentwicklung des Beteiligungsmanagements der Freien und Hansestadt Hamburg“ (BeMaZ) unter der Leitung der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) zukunftsorientiert weiterentwickelt.

Ein zentraler Bestandteil von BeMaZ war die Erarbeitung einer gemeinsamen Strategie für die Hamburger Beteiligungsunternehmen. Hamburgs öffentliche Unternehmen und die Freie und Hansestadt Hamburg als ihre Gesellschafterin bilden zusammen die Hamburger Stadtwirtschaft, die in einem gemeinsamen Prozess die Hamburger Stadtwirtschaftsstrategie entwickelte. Mit dem Beschluss durch den Hamburger Senat gibt diese seit März 2022 den Rahmen für das gemeinsame Handeln zum Wohle des Gemeinwesens vor.

In einem gemeinsamen Leitbild definiert die Hamburger Stadtwirtschaftsstrategie zunächst die Vision, den Auftrag und die Grundsätze der Hamburger Stadtwirtschaft. In einem Zielsystem werden entlang der vier Cluster Wirksamkeit und Leistungsfähigkeit, Ökonomie, Klima und Umwelt sowie soziale Verantwortung die Ziele der Hamburger Stadtwirtschaft zusammengefasst. Dieses Zielsystem unterstützt die Beteiligungsunternehmen wie auch das Beteiligungsmanagement dabei, das individuelle und gemeinsame Handeln auf das Erreichen der Vision auszurichten. Durch eine Verknüpfung mit den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen (SDGs) betont die Hamburger Stadtwirtschaft den Beitrag, den sie zu deren Erfüllung leisten wird.

Nicht zuletzt bildete der kooperative Strategie-Entwicklungsprozess die Grundlage für ein lebendiges und vertrauensvolles Netzwerk der öffentlichen Unternehmen und der Gesellschafterin FHH. Eine intensive und strukturierte Fortsetzung dieser Zusammenarbeit soll dabei helfen, die Potenziale, die in der Gemeinschaft der Hamburger Stadtwirtschaft als Ganzes stecken, zur Entfaltung zu bringen.

Unsere Beratungsleistungen

Im Rahmen der Entwicklung der Hamburger Stadtwirtschaftsstrategie konnte die PD ihre Erfahrung in der strukturierten Strategieentwicklung unter Einbindung vielfältiger Interessengruppen einbringen. Gemeinsam mit der Kundin entwarf das PD-Team eine Struktur für die Stadtwirtschaftsstrategie, erarbeitete einen Entwurf für das konkrete Zielsystem und entwickelte diesen unter Beteiligung der relevanten Stakeholder zur abschließend veröffentlichten Version weiter.

Die Beratungsleistungen der PD umfassten im Einzelnen:

  • Begleitung des Austauschs mit anderen Städten, die sich mit ähnlichen strategischen Fragestellungen beschäftigen
  • Analyse bestehender, stadtweiter Vorgaben sowie von Zielbildern und Konzepten der öffentlichen Unternehmen
  • Konsolidierung der Themen und Ziele sowie Entwicklung eines ersten Entwurfs für ein Zielsystem
  • Durchführung von Interviews zum Entwurf des Zielsystems mit zentralen Stakeholdern innerhalb der Finanzbehörde, in den zuständigen Fachbehörden und Beteiligungsverwaltungen, im Rechnungshof sowie in zentralen Querschnittsbereichen (z. B. Senatskanzlei, Stabsstelle Nachhaltigkeit, Leitstelle Klima, Personalamt, Stabsstelle Gleichstellung)
  • Entwicklung eines Vorgehens für die Umsetzung sowie den Strategie-Review und die Reflexion in Workshops mit öffentlichen Unternehmen
  • Ausformulierung eines Gesamtdokuments zur Abstimmung in den relevanten Gremien und Begleitung eines Sounding Boards mit ausgewählten öffentlichen Unternehmen

 

Unterstützt wurde die Projektarbeit der PD von ihrem Nachunternehmen zukunft zwei, das insbesondere die Entwicklung des Leitbildes sowie den Aufbau des Netzwerks zwischen den öffentlichen Unternehmen und der Beteiligungsverwaltung begleitete.

Testimonial Auftraggeberin

„Die Zeiten, in denen sich das Beteiligungsmanagement ausschließlich um die Erfüllung des öffentlichen Auftrages und die Wirtschaftlichkeit der Beteiligungen kümmern musste, sind endgültig vorbei. Es ist vielmehr ein ganzheitlicher Ansatz der Beteiligungssteuerung erforderlich. Dieser ist bei den Beteiligungen innerhalb der Unternehmensführung bereits jetzt Realität. Auch wenn die Erfüllung des öffentlichen Auftrages und die Wirtschaftlichkeit weiterhin zentrale Elemente der Beteiligungssteuerung bleiben, muss auch das Thema Nachhaltigkeit in seinen drei Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales in die DNA des Beteiligungsmanagements Einzug halten. Dazu bedarf es eines strategischen Ansatzes – am besten mit den SDGs als Fundament –, der für die Beteiligungen und die Gebietskörperschaft in ihrer Rolle als Gesellschafterin ein gemeinsames Werte- und Zielgerüst darstellt. Das gemeinsam mit der PD erarbeitete Ergebnis – die Hamburger Stadtwirtschaftsstrategie – hilft insbesondere dem Beteiligungsmanagement und den Hamburger öffentlichen Unternehmen, die anstehenden Herausforderungen gemeinsam organisations- und behördenübergreifend anzugehen.“ 

Georg Jucknat, Projektleiter BeMaZ in der Finanzbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg

Ihr Kontakt

Porträtfoto von Thorsten Schramm

Thorsten Schramm Principal Expert

+49 30 257679-326 +49 172 570 60 45 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Hannah Treis Managerin

+49 30 25 76 79-224 +49 162 102 85 89 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu