Direkt zum Seiteninhalt springen

Netzwerk „Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung“

Ein Team sitzt zusammen vor einem Laptop

Ihr Ziel:
Sie möchten sich gemeinsam mit Teilnehmenden verschiedener Organisationen offen und auf Augenhöhe über aktuelle und zukünftige Herausforderungen sowie gewonnene Erfahrungen im Bereich Learning & Development austauschen?

Unsere Lösung:
Mit unserem Netzwerk Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung bieten wir Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern aus der öffentlichen Verwaltung die Möglichkeit, sich in vielfältigen Formaten zu diesem wichtigen Zukunftsthema auszutauschen.

Sprechen Sie uns gerne an unter innovativeslernen@pd-g.de.

Vor dem Hintergrund der strategischen Bedeutung des Lernens für die Zukunftsfähigkeit des öffentlichen Sektors möchte die PD diesem Thema durch die Etablierung des Netzwerks Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung zu einer höheren Sichtbarkeit in der Verwaltung verhelfen.

Dabei richtet sich unser Blick auf die gesamte Organisation mit all ihren Mitarbeitenden – einschließlich der Führungskräfte. Über den Austausch im Netzwerk möchten wir den Innovationstransfer anregen und wertvolle Impulse für konkrete praktische, in die eigene Organisation übertragbare Maßnahmen schaffen – nicht zuletzt, um dadurch zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität beizutragen. Das übergreifende Ziel des Netzwerks Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung ist es, den behördenübergreifenden Austausch zu Fachthemen, Lernangeboten und aktuellen Trends zu fördern.

 

 

Unser Beratungsansatz
für die Förderung des Austausches im Bereich Learning & Development:

In einer Reihe von Kollaborationsformaten wie Netzwerk-Workshops, kollegiale Fallberatungen und Best-Practice-Sessions werden folgende Wirkhebel für den Innovationstransfer diskutiert:

 

 

 

In seinen Veranstaltungen bietet das Netzwerk Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung einen Mehrwert für alle Beteiligten.

Derzeit bieten wir drei kostenfreie Formate an: 

  1. Netzwerktreffen (1 × pro Jahr in Präsenz): Dabei werden externe Impulse mit jeweils einem Fachthema verbunden. Teilnehmende verschiedener Organisation der öffentlichen Hand tauschen sich in aktivierenden Formaten direkt miteinander aus;
  2. Good Practice (3 × pro Jahr, virtuell): Vorstellung von Good Practices aus verschiedenen Fachperspektiven und zu diversen Themen im Kontext des Lernens (z. B. Einführung LMS, Wissensmanagement oder digitale Kompetenzen);
  3. Kollegiale Beratung (auf Anfrage, virtuell): Beratungsformat zur Erarbeitung von Lösungsansätzen für akute Herausforderungen und Besprechung von Fällen im Bereich Learning & Development.

Darüber hinaus werden auch die Bildung von Fachgemeinschaften sowie Lernreisen im Blended‑Learning‑Format (als eine didaktisch sinnvoll orchestrierte Kombination von analogen und digitalen sowie synchronen und asynchronen Lernformaten) vom Netzwerk unterstützt. Dabei werden stets wertvolle Impulse für die konkrete Gestaltung des Lernumfeldes in der Organisation gesetzt.

Ergebnisse und Nutzen für Ihre Organisation

 

Mit dem Netzwerk Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung bieten wir eine Plattform zum Austausch zu den im Folgenden aufgeführten Schlüsselthemen an, um gemeinsam über Herausforderungen und Potenziale zu diskutieren und Lerninnovationen den Weg in die Organisationen zu bahnen.

 

1. Kultur des lebensbegleitenden Lernens fördern

Oftmals besteht in der öffentlichen Verwaltung ein traditionelles Verständnis von Lernen und Entwicklung, das einer dynamischen und sich verändernden Umgebung nicht gerecht wird. Der Innovationsfunke springt etwa durch begrenzte Ressourcen für Weiterbildungsmaßnahmen nicht über; eine hohe Aufgabenbelastung verstärkt zudem den Widerstand gegenüber Veränderungen und verstellt den Blick auf die Organisation in ihrer Gesamtheit.

Über das Netzwerk Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung wollen wir eine Kultur des lebensbegleitenden Lernens fördern, die es den Mitarbeitenden ermöglicht, kontinuierlich Wissen zu erwerben und sich weiterzuentwickeln sowie Anreize für Innovation und Experimente zu schaffen. Darüber hinaus sollte diese Lernkultur Mechanismen zur Erfassung und Verbreitung von Best Practices bieten. Mitglieder des Netzwerkes erhalten Zugang zu inspirierenden Beispielen und bewährten Methoden, um eine lernende Organisation zu fördern ebenso wie die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

2. Passende innovative Lernansätze und -technologien identifizieren

Der Mangel an Zeit und Ressourcen schlägt sich auch in fehlender Flexibilität bei der Teilnahme an Weiterbildungsformaten nieder. Hier können digitale Lernplattformen orts- und zeitunabhängiges Lernen erleichtern. Basierend auf Erfahrungen aus verschiedenen Projekten unterstützt das Netzwerk die Mitglieder bei der Identifizierung innovativer Ansätze und Technologien, um Lernbarrieren zu überwinden und Blended-Learning-Konzepte in den Organisationen zu etablieren.

3. Mitarbeitende und Führungskräfte auf dem Weg hin zum modernen Lernökosystem einbinden

Ausgestattet mit dem „Schlüssel“ zu einem modernen, kollaborativen Lernökosystem widmet sich das Netzwerk in seinen Veranstaltungen auch dem Thema Einbindung von Mitarbeitenden, Führungskräften und Fortbildungsverantwortlichen in die Prozesse rund um lebensbegleitendes Lernen.

Ob durch Ideen zur Sensibilisierung von Führungskräften für die Bedeutung des Lernens, die Integration von Lernzielen in die Leistungsbeurteilung und Karriereentwicklung oder die Förderung von Peer-to-Peer-Lerninitiativen: Mitglieder des Netzwerks Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung profitieren vom Zugang zu bewährten Praktiken und Strategien zur Förderung einer starken Lernkultur in der öffentlichen Verwaltung. Sie können ihre Erfahrungen zur Gestaltung von Lernprogrammen und -initiativen, die den Bedürfnissen der Mitarbeitenden gerecht werden, mit weiteren engagierten Lernbegeisterten aus diversen Institutionen des öffentlichen Dienstes teilen.

4. Netzwerk bietet Informationen, Best Practices und Erfahrungsaustausch zu innovativem Lernen

Als Mitglied unseres Netzwerkes erhalten Sie einen umfassenden Zugang zu relevanten Informationen, Best Practices und Ressourcen, um eine lernende Organisation zu fördern und zeitgemäße Lernkonzepte einzuführen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, von den Erfahrungen anderer Mitglieder zu lernen, sich behördenübergreifend zu vernetzen und innovative Lösungen für die Herausforderungen des Lernens im öffentlichen Dienst zu entwickeln.

Sie möchten sich gerne unserem Netzwerk Innovatives Lernen für die öffentliche Verwaltung anschließen, um durch den fachlichen Austausch das Themenfeld Learning & Development in Ihrer Organisation voranzubringen – und die Zukunft des Lernens im öffentlichen Sektor mitzugestalten?

Dann sprechen Sie uns gerne an: InnovativesLernen@pd-g.de

Kontakt

Portraitfoto von Hanna Sturm

Hanna Sturm Managerin

+49 162 1008479 Hamborner Straße 55 40472 Düsseldorf

Nachricht schreiben
Portraitfoto von Katherina Orlinska

Katherina Orlinska Managing Professional

+49 152 04940523 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu