Leitfaden zum strategischen Prozessmanagement für die Bundesverwaltung

Ein wesentliches Merkmal der Verwaltungsmodernisierung ist die Vereinfachung und häufig auch die elektronische Unterstützung und Verknüpfung von Prozessen zwischen Behörden, Bürgern und Unternehmen. Das Prozessmanagement dient dabei als Hebel für Effizienzsteigerungen und eine verbesserte Prozessqualität.

Prozessmanagement zielte in der Vergangenheit auf die punktuelle Optimierung einzelner Prozesse oder Prozessbereiche. Wachsende Anforderungen an eine moderne Verwaltungsarbeit entstehen unter anderem durch den demografischen Wandel und den organisatorisch-technischen Fortschritt. Deren Bewältigung erfordert einen ganzheitlichen und nachhaltigen Prozessmanagementansatz, dessen Fokus auf die Verwaltungsleistung und die Abnehmer dieser Leistung gerichtet ist. Dahingehend müssen die bestehenden Verwaltungsabläufe kontinuierlich geprüft und verbessert werden.

Die Herausforderung besteht darin, den Schritt von einem operativen Prozessmanagement, das sich auf einzelne Prozesse oder Prozessbereiche konzentriert, hin zu einem umfassenden strategischen Prozessmanagement zu vollziehen. Damit werden zum einen eine kontinuierliche Verbesserung der Prozesse ermöglicht und zum anderen die Aufgabe des Prozessmanagements in den Organisationen verankert. Hieraus ergeben sich zudem Ansätze zur Etablierung eines Wissensmanagements, das insbesondere unter Berücksichtigung der demografischen Veränderungen auch innerhalb der öffentlichen Verwaltung zunehmend an Relevanz gewinnen wird.

Unsere Beratungsleistungen

Die PD hat im Auftrag des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gemeinsam mit ihrem Unterauftragnehmer IMTB Consulting GmbH einen praxisnahen und praxistauglichen Leitfaden zum strategischen Prozessmanagement in der öffentlichen Verwaltung erstellt.

Der Leitfaden richtet sich an Führungskräfte und Beschäftigte der Bundesverwaltung, die Prozessmanagement einführen und umsetzen. Das Bundesverwaltungsamt stellt das Dokument zum kostenfreien Download zur Verfügung.


Unser Auftraggeber: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Beratungszeitraum: 2018




Bildnachweis:
Fotolia