Direkt zum Seiteninhalt springen

PD-SummerSchool 2019

Die Zukunft des öffentlichen Dienstes

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels werden in den kommenden Jahren viele Stellen neu zu besetzen sein. Doch wie attraktiv ist der öffentliche Dienst als Arbeitgeber? Ist er gerüstet, den Ansprüchen einer neuen Generation in Bezug auf Arbeitsmethoden, Weiterentwicklung und Führungskultur gerecht zu werden?

Diskutieren Sie mit: bei der PD-SummerSchool 2019 vom 19. bis 21. September 2019 in Berlin!

Das Konzept

Die PD-SummerSchool 2019 stellt die „Zukunft des öffentlichen Dienstes“ in den Mittelpunkt des exklusiven Wissens- und Erfahrungsaustauschs vom 19. bis 21. September 2019. Nach der erfolgreichen PD-SummerSchool 2018 zur „Zukunft Digitalisierung“ adressiert die diesjährige 3-tägige Veranstaltung die Arbeitgeberattraktivität des öffentlichen Dienstes.

Die Veranstaltung steht erneut unter der Schirmherrschaft von Staatssekretär Werner Gatzer (BMF).

Die PD-SummerSchool ist als jährliches Veranstaltungsformat für Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung und öffentlicher Unternehmen konzipiert. Das Teilnehmernetzwerk wächst hierdurch stetig und bildet ein wertvolles Forum für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch. In Kooperation mit der Hertie School of Governance werden Vorträge, Workshops und Praxisberichte in Berlin-Mitte und in der Akademie Schmöckwitz im Berliner Süden stattfinden.

Angesprochen werden mit diesem Angebot besonders:

  • (Unter-)Abteilungsleiter und Referatsleiter auf Bundes- und Landesebene
  • Oberbürgermeister und Amtsleiter der größten deutschen Städte und Landkreise
  • Behördenleiter wichtiger Bundeseinrichtungen und öffentlicher Dienstleister
  • Geschäftsführer und Vorstände öffentlicher Unternehmen

Unsere Referenten

Experten aus Politik, Verwaltung und Privatwirtschaft sowie Professoren der Hertie School of Governance gestalten die Seminareinheiten der PD-SummerSchool.

Über die „Zukunft des öffentlichen Dienstes“ diskutieren mit Ihnen in diesem Jahr unter anderem

  • Dr. Cornelius Adebahr, Fellow, Hertie School of Governance

  • Yvonne Balzer, Direktorin, PD – Berater der öffentlichen Hand

  • Stéphane Beemelmans, Geschäftsführer, PD – Berater der öffentlichen Hand

  • Dr. Beatrix Behrens*, Bereichsleiterin Personalpolitik/Personalentwicklung der Bundesagentur für Arbeit

  • Dr. Sonja Dudek, Leiterin des Fachbereichs Diversity und Beratungsinfrastruktur, Senat Berlin*

  • Werner Gatzer, Staatssekretär, Bundesministerium der Finanzen

  • Prof. Dr. Gerhard Hammerschmid, Professor of Public and Financial Management, Hertie School of Governance

  • Ansgar Hollah, Leiter der Abteilung D Öffentlicher Dienst, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

  • Prof. Dr. Thurid Hustedt, Professor of Public Administration and Public Management, Hertie School of Governance

  • Herma Kuperus, European Institute of Public Administration, vormals Ministerium für Wohnen, Raumordnung und Umwelt (Niederlande)

  • Holger Münch, Präsident des Bundeskriminalamts

  • Ole Oberste Berghaus, Senior Consultant, PD – Berater der öentlichen Hand

  • Kerstin Oster, Vorständin Personal und Soziales der Berliner Wasserbetriebe

  • Volker Ratzmann, Staatssekretär, Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund

  • Prof. Dr. Andrea Römmele, Academic Director Executive Education und Professor for Communication in Politics and Civil Society, Hertie School of Governance

  • Dr. Sönke E. Schulz, Geschäftsführer, Schleswig-Holsteinischer Landkreistag*

  • Claus Wechselmann, Geschäftsführer, PD – Berater der öffentlichen Hand

  • Prof. Dr. Kai Wegrich, Professor of Public Administration and Public Policy, Hertie School of Governance

  • Jenny Zeller, Geschäftsführerin, Deutsche Bahn Akademie

  • und weitere

Durch den intensiven, vertraulichen Austausch mit den Vortragenden und insbesondere auch innerhalb der Gruppe bietet die PD-SummerSchool ein Format, in dem zukünftig prägende Themen identifiziert und diskutiert werden können.

*angefragt

Das Programm

Die PD-SummerSchool versteht sich als Forum mit Klausurcharakter für die intensive Wissensvermittlung und einen vertraulichen Austausch. Die akademische Expertise der Hertie School wird mit den praxisorientierten Perspektiven hochrangiger Gäste aus Politik und Verwaltungspraxis verknüpft.

Anmeldung

Der Teilnahmebeitrag von 350 Euro (Frühbucherpreis bis zum 17. Juli 2019: 250 Euro) umfasst:

  • Programmgestaltung und Material für 2,5 Veranstaltungstage,
  • zwei Übernachtungen in Einzelzimmern am Tagungsort im Südosten Berlins,
  • Voll-Verpflegung,
  • den Transfer von Berlin zum Tagungsort und zurück,
  • eine Teilnahmebestätigung.
Porträtfoto von Anja Tannhäuser

Anja Tannhäuser Leiterin Marketing und Kommunikation Nachricht schreiben

+49 30 257679-139 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu