Termine - Detail

Anwender-Workshop in Nürnberg: „Rechenmodell für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Version 2.0 praktisch nutzen“

Zweitägiger kostenfreier Einführungsworkshop für die Nutzung des Tools am 19. und 20. Juli 2017 in Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr / Anmeldung bis 5. Juli 2017 erbeten

Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen (WU) sind für die öffentliche Hand in der Regel die maßgebliche Grundlage für den Vergleich von Beschaffungsvarianten einer Hochbaumaßnahme.

Mithilfe des kostenfreien WU-Rechenmodells, das PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen erstellt hat, können Entscheider und Nutzer in der Verwaltung und in Kontrollbehörden die Varianten Miete, Kauf, Leasing, Mietkauf mit der ÖPP-Alternative und der Eigenrealisierung von Hochbaumaßnahmen vergleichen.

Besuchen Sie unseren kostenfreien Workshop in Nürnberg, um anhand einer praktischen Übung die Anwendungsmöglichkeiten des Rechenmodells für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen zu erlernen!

Tag 1 (19. Juli 2017): 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Aufbau und Struktur von Excel-Modellen; Leistungsmerkmale des WU-Rechenmodells; Case Study: Allgemeine Annahmen, Zeitschiene, Diskontierung, Transaktionskosten, Baukosten)

Tag 2 (20. Juli 2017): 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr (Case Study: Betriebskosten, Indexierung und Erlöse; Finanzierung und Sicherheiten, Risikobewertung, Sensitivitäten und Szenarien; Abschließende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung, individuelle Fragestellungen der Teilnehmer)

Unsere Referenten
Markus Weidemann, PD, Projektleiter „WU-Rechenmodell 2.0“
David Hanstedt, PD, Entwickler „WU-Rechenmodell 2.0“
André Weidemann, PD, Entwickler „WU-Rechenmodell 2.0“


Lernziel

In dem „Anwender-Workshop zum Rechenmodell für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Version 2.0 “ werden den Teilnehmern die großen Potenziale bei der Bewertung wirtschaftlicher Beschaffungsentscheidungen durch das Rechenmodell für Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen praktisch erfahrbar gemacht. Die Teilnehmer lernen einzuschätzen, wie sie das Excel-Tool für die Beurteilung von Infrastrukturanfragen unter Berücksichtigung normativer Vorgaben nutzen können. Der Workshop vermittelt den Interessenten anhand einer praktischen Übung die Einsatzmöglichkeiten, die Funktionsweise und die Eingabe- und Einstellungsalternativen des WU-Rechenmodells 2.0 und stellt die umfangreichen Dokumentationsmöglichkeiten mithilfe des Tools dar.


Teilnehmer und Voraussetzungen

Der Workshop richtet sich an öffentliche Maßnahmenträger auf kommunaler, Landes- und Bundesebene (inkl. der Bauverwaltungen), Nutzer in Kommunalaufsichten und der Landesrechnungshöfe. Durch den erweiterten Variantenvergleich ist das Modell auch für Nutzer ohne konkreten ÖPP-Bezug von Interesse. Erste Kenntnisse des WU-Rechenmodells 2.0 sind von Vorteil, jedoch keine Bedingung für eine Teilnahme am Workshop.


Anmeldung

Aufgrund der IT-Arbeitsplätze ist die Teilnehmerzahl begrenzt, die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich mit angefügtem Fax-Formular bis zum 5. Juli 2017 an.