Presse - Detail

BSI zertifiziert IT-Sicherheit der PD nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat der PD im Dezember 2018 das ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT‑Grundschutz verliehen.

Der Erteilung des Zertifikats ging eine mehrmonatige, umfassende Überprüfung durch einen vom BSI zertifizierten Auditor voraus.

Die Webseite des BSI listet die PD als Institution, der das Zertifikat erteilt wurde.

Die ISO-Zertifizierung nach 27001 führt den Nachweis, dass in einem IT-Verbund die Standardsicherheitsmaßnahmen nach IT-Grundschutz umgesetzt wurden. Die Zertifizierung sichert den Kunden und Geschäftspartnern der PD einen definierten Standard an IT-Sicherheit zu. Damit ist die PD bezüglich der IT-Sicherheitsanforderungen zertifiziert, auch Projekte öffentlicher Kunden mit besonders hoher Sicherheitsstufe zu beraten.

Das Zertifikat hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Ein zertifizierter Auditor prüft jährlich, ob das Informationssicherheits-Managementsystem der PD weiterhin den Maßgaben des BSI-Grundschutzes genügt.