Direkt zum Seiteninhalt springen

Agil-hybride Vorhabensynchronisation

Ihr Ziel:
Sie möchten komplexe Programmkonstellationen mit dezentral organisierten Teams durchführen und in regelmäßigen Abständen an zentraler Stelle aufeinander abstimmen?

Unsere Lösung:
Mit der agil-hybriden Vorhabensynchronisation hat die PD ein Vorgehensmodell entwickelt, mit dem Sie klassisch und agil aufgesetzte Projekte in einem Programm dezentral steuern und über verschiedene Standorte hinweg digital zusammenarbeiten lassen können.

Führen Sie Ihr IT-Großvorhaben zum Erfolg

Die agil-hybride Vorhabensynchronisation ist abgeleitet aus dem agilen Skalierungsframework Scaled Agile Framework (SAFe) und wird von der PD bei der Implementation auf die konkreten Bedarfe in Ihrem Haus angepasst. Während der Corona-Pandemie haben wir diese Vorgehensweise erfolgreich angewendet, beispielsweise

in der Umsetzungsbegleitung des Programms „Polizei 20/20“ und

zur Unterstützung der mit der Umsetzung von OZG-Leistungen befassten Referate im BMI.

Die SAFe-Methodik ist ein national und international erprobtes Vorgehensmodell und ermöglicht sowohl in der Privatwirtschaft wie im öffentlichen Sektor die Skalierung und Synchronisation des agilen Arbeitens von der Projekt- auf die Programm- und Organisationsebene.

„Die agil-hybride Vorhabensynchronisation ist der Dreh- und Angelpunkt der operativen Programmarbeit. Sie bietet uns eine effektive Möglichkeit, dieses vielschichtige Vorhaben regelmäßig zu synchronisieren und zu planen. Mittlerweile haben wir 30 Projekte. Alleine bei der letzten Veranstaltung haben wir mit circa 200 Teilnehmenden über 100 Abhängigkeiten zwischen den Vorhaben identifiziert und geklärt, wie wir im nächsten Bearbeitungszeitraum damit umgehen wollen.”                                                                                           

Holger Gadorosi, externer Programmleiter des Programms „Polizei 20/20“ im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

IT-Projekte dezentral steuern und koordinieren

Durch die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt steigen auch die Anforderungen an die zahlreichen Programme von Bundes- und Landesbehörden. Gesetzliche Vorgaben und der gestiegene Anspruch von Mitarbeitenden, Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen an eine zeitgemäße IT erhöhen den Veränderungsdruck. Immer mehr und immer komplexere Projekte müssen parallel gesteuert und aufeinander abgestimmt werden.

Die Corona-Pandemie hat diese Herausforderung nachhaltig verschärft. Dezentrale Arbeit an unterschiedlichen Standorten und im Homeoffice verstärkt die Notwendigkeit, mit digitalen Tools und flexiblen Methoden die Abstimmung und den fachlichen Austausch untereinander zu fördern.

Mit der agil-hybriden Vorhabensynchronisation bieten wir Ihnen ein zentrales, von der PD konzipiertes, agiles Planungs-, Steuerungs- und Synchronisationsformat für die öffentliche Hand, das wir bereits erfolgreich in mehreren Projekten etabliert haben und hilft, Umsetzungsrisiken bei Ihrem Vorhaben zu reduzieren.

Die agil-hybride Vorhabensynchronisation wird Ihren Projektmitarbeitenden über alle Projekte hinweg als ein zentrales Forum geboten, um

  • Abhängigkeiten und Fortschritte transparent zu machen,
  • Risiken zu verringern und
  • Hindernisse zu aus dem Weg zu räumen.

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir die agil-hybride Zusammenarbeit in Ihrem Programm laufend verbessern und begleiten Sie dabei, eine nachhaltige Vorhabensynchronisation einzuführen. Die Ergebnisse werden von den Beteiligten gemeinsam verabschiedet und schaffen damit Verbindlichkeit und Planungssicherheit. Sie werden darüber hinaus in von der PD bereitgestellten, schlanken Aufgabenmanagementtools dokumentiert und gemanagt, um in der weiteren agilen Zusammenarbeit Transparenz zu schaffen.

Als bewährtes „Werkzeug“ verankert das Format damit auch agil-hybrides Arbeiten über die Projektarbeit hinaus. Steigern Sie den Erfolg Ihres Programms durch den Erfolg eines jeden Einzelnen!

Ergebnisse und Nutzen für Ihre Organisation

Die agil-hybride Vorhabensynchronisation

  1. ermöglicht es, Projekte innerhalb einer Organisation in agiler und iterativer Weise zu synchronisieren und ein gemeinsames Verständnis für übergeordnete Ziele herzustellen,
  2. schafft ein Forum dafür, Ergebnisse zwischen und innerhalb von Projekten transparent zu kommunizieren, sie abzustimmen und an den Organisationszielen auszurichten,
  3. vereinfacht den gemeinschaftlichen Austausch „auf Augenhöhe“ in Zeiten von dezentraler und digitaler Arbeit und
  4. legt damit den Grundstein, Ihr Vorhaben digital und dezentral zum Erfolg zu führen.

Vorstellung beim CBF 2021

Im Rahmen des Creative Bureaucracy Festival 2021 haben wir die agil-hybride Vorhaben­synchronisation mit Projektbeteiligten des Programms „Polizei 20/20“ und der OZG-Umsetzungsinitiative des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat vorgestellt.

CBF2021_Grosstanker_Homeoffice.pdf Download als PDF (305 KB)

Unser Vorgehen bei der Umsetzung

Unser Beratungsziel ist es, Sie und Ihre Mitarbeitenden zu befähigen, das agil-hybride Vorhabensynchronisationsformat mittelfristig selbstständig erfolgreich zu steuern.

Dabei begleiten wir Sie bei der Etablierung über alle Projektphasen hinweg:

Scoping:

  • Zuschneiden der Vorhabensynchronisation auf Wertströme innerhalb der Organisation und Identifikation der damit verbundenen Ziele
  • Abgrenzung von nicht oder weniger relevanten Zielen in der agilen Zusammenarbeit

Planung:

  • Initiale Planung der Vorhabensynchronisation und Aufbau eines Kernteams, bestehend aus Ihren Mitarbeitenden und PD-Beschäftigten, um die agil-hybrider Zusammenarbeit zu verankern
  • Festlegen der Inkremente und groben Meilensteine
  • Festlegen der Rollen in den Teams und Planung der Synchronisationstermine für die verschiedenen Rollen

Initiierung:

  • Aufnahme der Projektarbeiten
  • Festlegung des agilen Reifegrades

Durchführung:

  • Initialer Kick-Off einer agil-hybriden Vorhabensynchronisation
  • Iterative Anpassung des Formats über mehrere Iterationen
  • Aktives Change- und Stakeholdermanagement
  • Programmweites Risiko- und Abhängigkeitsmanagement
  • Iterative Übergabe der Ergebnisse an Sie und Ihr Team
  • Coaching von Projektmitgliedern in agiler Arbeitsweise

Abschluss:

  • Unterstützung bei der Abstimmung und Abnahme der zentralen Liefergegenstände
  • Erstellung einer Ergebnisdokumentation zum Projektabschluss

Review:

  • Durchführung eines Lessons learned Workshops

Ergebnis

Wir befähigen Sie, die agil-hybride Vorhabensynchronisation als zentrale Plattform für agiles Vorgehen zu etablieren und zu implementieren und dabei agile Methoden und Industriestandards wie Kanban, Scrum oder Scaled Agile Framework (SAFe) zu nutzen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Rufen Sie uns gerne an!

Wir sind die Inhouse-Beratung der öffentlichen Hand.

Kontakt

Norman Radatz Direktor

+49 30 257679-299 +49 162 245 26 07 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Bernd Handke Manager

+49 30 257679-270 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu