Direkt zum Seiteninhalt springen

Organisations- und Kooperationsmodelle

Ein Sticht liegt neben einem gezeichneten Prozessdiagramm.

Die funktionale Organisation einer Verwaltung stellt sicher, dass diese wirksam und wirtschaftlich arbeitet und die Mitarbeiter ihre Potenziale voll einbringen können. Ob Aufgaben also nach Maßgabe einer wirtschaftlichen und sparsamen Mittelverwendung erfolgreich gelöst werden können, ist immer auch eine Frage von Organisation und Kooperation.

Passende Organisationsformen für öffentliche Aufgaben

Je nach Aufgabe und strategischem Kontext kommen für die Verwaltung unterschiedliche Organisationsformen infrage. Welche davon eingesetzt werden, sollte immer anhand der bestehenden Anforderungen entschieden werden. Die PD unterstützt und begleitet diesen Prozess durch fundierte Beratung. Diese umfasst auch operative Leistungseinheiten, Organisationsformen zur strategischen Steuerung sowie grundlegende „Governance-Strukturen“, insbesondere für Kooperationen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt darin, Organisationsmodelle zu erarbeiten und verschiedene Optionen der Struktur und Zusammenarbeit qualitativ und ökonomisch zu bewerten.

Die PD unterstützt öffentliche Organisationen dabei, prozessuale Standards und organisatorische Best Practices individuell anzupassen und einzuführen. Diese entstammen sowohl der Privatwirtschaft als auch dem öffentlichen Sektor. Mit innovativen Organisations- und Kooperationsmodellen tragen wir zudem dazu bei, Spezialisten für die öffentliche Hand zu gewinnen und so dem Fachkräftemangel effektiv zu begegnen.

Vertikale und horizontale Kooperationen innerhalb der Verwaltung, aber auch die Zusammenarbeit mit Unternehmen oder gemeinnützigen Organisationen, stellen abhängig von der jeweiligen Aufgabe oft wichtige Handlungsalternativen dar. Sie können bei notwendigen Erneuerungen oftmals die Stabilität und Flexibilität einer herkömmlichen Lösung steigern.

Die PD verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Kooperations- und Partnerschaftsprojekten. Dies bietet einen idealen Ausgangspunkt sowohl für interne Organisationsanalysen als auch für nach außen gerichtete Beschaffungsvorhaben. Um mögliche Kooperationsmodelle zu konzipieren, zu vergleichen und zu bewerten, wird zunächst von einer kritischen Analyse des Ist-Zustandes ausgegangen. Nach einer methodisch fundierten Betrachtung des gesamten Projektlebenszyklus sowie der strategischen Ziele werden dann gemeinsam mit dem Auftraggeber Aufgaben formuliert und Risiken zugewiesen. Das Verwaltungshandeln kann auf diese Weise insgesamt effizienter und moderner gestaltet werden.

Zwei Personen schauen sich ein Dokument am Schreibtisch an.

Methoden, Leistungen, Referenzen

Beratungsansätze für Ihre Herausforderung

Informationen über die ÖPP-Hoch- und Tiefbauprojekte in Deutschland finden Sie in der PPP-Projektdatenbank.

Blick auf die Friedrichstraße und das Friedrichcarree von oben.

Kontaktieren Sie uns PD – Berater der öffentlichen Hand GmbH Nachricht schreiben

+49 30 257679-0 Friedrichstr. 149 10117 Berlin

Nachricht schreiben

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, um Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren. Für mehr Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu